whatsapp-image-2020-10-30-at-21.24.36.jp

Talita kum

Neue spirituelle Räume schaffen,

in denen wir Solidarität, Geschwisterlichkeit und Lebensfreude erfahren -

das ist mein Bild von Kirche.

 

Steh' auf und geh mit!

Frag nicht was die Welt braucht. Frag, was dich zum Leben erweckt und dann geh und tue es. Denn was die Welt braucht sind Menschen, die zum Leben erwacht sind.

H. Thumann (1899-1981)

IMG-20201103-WA0007.jpg

Weiblich

Lebendige Spiritualität gibt es nur dort, wo weibliche und männliche Potentiale zusammen fließen und einander befruchten, wo wir uns als Frauen und Männer mit Wertschätzung und auf Augenhöhe begegnen. Dort wächst das Leben.

„Da ist weder Jude noch Grieche, weder Sklave noch Freier, nicht Mann und Frau. Denn ihr alle seid eins….!“ Gal 3,28

Katholisch

Meine Wurzeln sind in der katholischen Kirche, sie geben mir Halt und Orientierung. Katholisch bedeutet „allumfassend“, d.h. alles Leben verdankt sich einer liebenden Schöpferkraft, alles ist mit allem verbunden. Als Christin orientiere ich mich an Jesus Christus und an vielen Frauen und Männern, die durch ihr Leben Licht und Liebe in die Welt gebracht haben. Die „Institution Kirche“ erlebe ich als hierarchische Machtpyramide, die in sich gefangen und gelähmt ist.

IMG_20200921_113116.jpg
Margit_Schmidinger_0122_F_Litzlbauer.jpg

Bereit

Spiritualität bedeutet für mich suchend und fragend in Bewegung zu kommen, um Lebendigkeit und Zugehörigkeit zu finden. Auf diesem Weg brauchen wir einander als Weggemeinschaft. „Der Mensch wird am DU zum ICH“ (Martin Buber). Mich auf dieses „DU“ einzulassen, dazu bin ich bereit. Vorerst durch persönlichen Austausch, durch Impulse und durch Begleitung in besonderen Lebensprozessen.

Aktuelle Infos über Talita kum abonnieren:

Danke für dein Interesse ❤