• margitschmidinger

Meine Berufung!

Viele Jahre habe ich mich in meiner Heimatpfarre Ottnang ehrenamtlich engagiert, habe dann am zweiten Bildungsweg die Ausbildung zur Pastoralassistentin absolviert und übe diesen Beruf seit nunmehr elf Jahren mit viel Leidenschaft und Herzblut in der Pfarre Schwanenstadt und Bach aus. Die Seelsorge in einer Pfarre bietet viele Möglichkeiten und die hab ich gefunden. Ob Kinder und Jugendliche, sozial Benachteiligte, Flüchtlinge, Männer und Frauen, immer waren es Menschen die ich auf ihrem Weg begleitet habe. Menschen wieder in Beziehung zu Gott zu bringen. Das ist meine Berufung. Gott ruft mich in dieses Leben – ich höre! Seit längerer Zeit spüre ich, so kann ich nicht mehr weiterarbeiten. Ich bin eine Frau. Ich möchte gerne die sakramentale Berufung leben. Die Institution Kirche erlaubt dies nicht. Mit meinem Recht und Anspruch auf Menschenwürde ist das nicht vereinbar. Es ist ein Unrecht. Ich will aufstehen und die Entscheidungsträger mit meinem Anliegen konfrontieren.

Recent Posts

See All

Im Garten des Lebens

Wir kennen sie alle, die Erzählung von der Erschaffung der Welt und der Schlange, die die Frau verführt von den Früchten des Baumes der Erkenntnis zu essen. Und seitdem sind wir Frauen schuld an allem

Folge dem Ruf deines Herzens!

Mein Sabbatjahr neigt sich dem Ende zu, mit Anfang September beginne ich meine Projektanstellung im Dekanat Schwanenstadt. "Talita kum - Steh auf und geh! Neue spirituelle Räume finden in denen wir So